Anthyllis vulneraria

letzte Änderung:
2015-04-08
frieder@t-online.de

477     BIB     FloraWeb

Anthyllis vulneraria
L.
Gewöhnlicher Wundklee

Standorte: Trocken- und Halbtrockenrasen, Kiefernwälder, Ruderalfluren an Wegen u.a.

Häufigkeit in Oberfranken: verbreitet, Grundgebirge zerstreut

Gefährdungsgrad in Oberfranken: -

Bemerkung: Unterarten werden nicht immer unterschieden bzw. eine Unterscheidung ist aufgrund von Zwischenformen schwierig. Für das Gebiet werden A. vulneraria subsp. pseudovulneraria (häufigste Unterart im Gebiet), A. vulneraria subsp. vulneraria, A. vulneraria subsp. carpatica, A. vulneraria subsp. polyphylla (mit Böschungsansaaten eingebracht) und A. vulneraria subsp. maritima genannt.

Lit.:
Vollmann, F. (1914): Flora von Bayern: 473
BG (1994): 107
FdR (2003): 453
Hetzel (2006): 60
Gerstberger, P. & Vollrath, H. [Hrsg.] (2007): Flora Nordostbayerns - Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen - Zwischenbericht 2006. Beihefte zu den Berichtsbänden der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Bayreuth, 6: 33,263
Meierott (2008): 560
Verein Flora Nordostbayern e. V. [Hrsg.] (2013): Flora Nordostbayerns - Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen - 2. Zwischenbericht. Stand Dezember 2012. - Bayreuth: 35, 295

Anthyllis vulneraria  1Anthyllis vulneraria  2Anthyllis vulneraria 3Anthyllis vulneraria  ssp. pseudovulneraria
  Anthyllis vulneraria subsp. pseudovuloneraria

 

Beispiel Zurück

 

Beispiel Seite drucken

[Home] [Naturraum] [Flora/Vegetation] [Flora] [Vegetation] [Exkursionen] [Lit./Links] [Impressum]