Arabis alpina

letzte Änderung:
2015-04-08
frieder@t-online.de

514     BIB     FloraWeb

Arabis alpina
L. s. str.
Alpen-Gänsekresse

Standorte: Schluchtwälder, Felsspalten

Häufigkeit in Oberfranken: sehr selten

Gefährdungsgrad in Oberfranken: 1

Bemerkung: Arabis alpina subsp. caucasica s. Arabis caucasica

Lit.:
Kükenthal, G. (1895): Arabis alpina L. bei Lichtenfels. - Mitt. thür. bot. Ver. (Weimar) N.F. 7: S. 5
Harz, K. (1914): Flora der Gefäßpflanzen von Bamberg: 18
Vollmann, F. (1914): Flora von Bayern: 317
Hemp, A. (1996): Ökologie, Verbreitung und Gesellschaftsanschluß ausgewählter Eiszeitrelikte (Cardaminopsis petraea, Draba aizoides, Saxifraga decipiens, Arabis alpina und Asplenium viride) in der Pegnitzalb. - Ber. Bayer. Bot. Ges. 66/67: 233-267
Milbradt, J. (1978): Die Verbreitung von Arabis alpina L., Arctostaphylos uva-ursi (L.) Spreng, und Circaea alpina L. in Nordbayern. - Hoppea, Denkschr. Regensb. Bot. Ges. 37: 291-301
Vollrath, H. & P. Gerstberger (2001): Zur Verbreitung der Gattung Arabis in Nordostbayem. - Ber. Naturforsch. Ges. Bamberg 2000, 75: 31-54
FdR (2003): 313
Gerstberger, P. & Vollrath, H. [Hrsg.] (2007): Flora Nordostbayerns - Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen - Zwischenbericht 2006. Beihefte zu den Berichtsbänden der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Bayreuth, 6: 34

Arabis alpina

 

Beispiel Zurück

 

Beispiel Seite drucken

[Home] [Naturraum] [Flora/Vegetation] [Flora] [Vegetation] [Exkursionen] [Lit./Links] [Impressum]