Buchen- und Fichtenwälder im Fichtelgebirge

letzte Änderung:
2015-04-08
frieder@t-online.de

Buchen- und Fichtenwälder im Fichtelgebirge

Nußhardt
  Blick vom Nußhardt 972m ü. NN

In den höheren Lagen des Fichtelgebirges wird der Hainsimsen-Rotbuchenwald (Luzulo luzoloides-Fagetum), wie er in den tieferen Lagen auf saurem Untergrund natürlicherweise vorkommt, ab ca. 700m ü. NN vom Reitgras-Fichten-Rotbuchenwald (Calagrostio villosae-Fagetum) und vom noch höher steigenden Reitgras-Fichtenwald (Calagrostio villosae-Piceetum) abgelöst: Heute sind die natürlichen Waldstandorte meist durch Forste, insbesondere Fichtenforste ersetzt.

Reitgras-Fichten-Rotbuchenwald (Calagrostio villosae-Fagetum)

Der Reitgras-Fichten-Rotbuchenwald (Calagrostio villosae-Fagetum) gehört wie der Hainsimsen- Rotbuchenwald (Luzulo luzoloides-Fagetum) zum Verband der bodensauren Rotbuchenwälder (Luzulo-Fagion).


  Waldstein

Die Baumschicht wird von der Buche und der Fichte beherrscht. Eingestreut ist die früher häufigere Tanne und der Berg-Ahorn. Vogelbeere und Trauben-Holunder bilden die Strauchschicht als häufige Begleiter. Hochstet tritt das Wollige Reitgras als Trennart auf. Weiterhin charakteristisch sind das Harzer Labkraut und der Purpur-Hasenlattich. Häufig gesellen sich in der Feldschicht die Heidelbeere, der Breitblättrige Dornfarn und der Frauenfarn dazu. Selten finden sich im Fichtelgebirge die für die bodensauren Rotbuchenwälder charakteristischen Arten Quirlblättrige Weißwurz und Wald-Hainsimse.

Baumschicht:
Fagus sylvatica (Rot-Buche)
Picea abies (Fichte)
Abies alba (Weiß-Tanne)
Acer pseudoplatanus (Berg-Ahorn)

Strauchschicht:
Sorbus aucuparia (Vogelbeere)
Sambucus racemosa (Trauben-Holunder)

Feldschicht:
Calamagrostis villosa (Wolliges Reitgras)
Prenanthes purpurea (Purpur-Hasenlattich)
Galium saxatile (Harzer Labkraut)
Oxalis acetosella (Wald-Sauerklee)
Maianthemum bifolium (Schattenblümchen)
Deschampsia flexuosa (Draht-Schmiele)
Vaccinium myrtillus (Heidelbeere)
Dryopteris carthusiana (Gewöhnlicher Dornfarn)
Dryopteris dilatata (Breitblättriger Dornfarn)
Athyrium filix-femina (Wald-Frauenfarn)
Gymnocarpium dryopteris (Eichenfarn)
Polypodium vulgare (Gewöhnlicher Tüpfelfarn)
Senecio ovatus (Fuchs' Greiskraut)
Stachys sylvatica (Wald-Ziest)
Vaccinium vitis-idaea (Preiselbeere)
Quirlblättrige Weißwurz (Polygonatum verticillatum)
Wald-Hainsimse (Luzula sylvatica)
Rubus idaeus (Himbeere)


Reitgras-Fichtenwald (Calagrostio villosae-Piceetum)

Der Reitgras-Fichtenwald (Calagrostio villosae-Piceetum) wird zum Verband der Europäischen Fichtenwälder (Piceion abietis) gestellt, zeigt aber in der Artenzusammensetzung einige Gemeinsamkeiten mit dem oben beschriebenen Reitgras-Fichten-Rotbuchenwald (Calagrostio villosae-Fagetum) aus dem Verband der bodensauren Rotbuchenwälder (Luzulo-Fagion). Er besiedelt die höchsten Lagen des Fichtelgebirges. In kaltluftbeeinflussten Lagen steigt er bis auf 600m ü. NN herab. Die Standorte sind oft von Gesteinsblöcken durchsetzt und sehr moos- und flechtenreich.



Hauptbaumart ist die Fichte. Buche, Tanne und Berg-Ahorn können eingestreut sein. Die Wuchsleistung ist herabgesetzt. In den höchsten Lagen stehen die Fichten weniger dicht und sind bis zum Boden beastet. In der Strauchschicht ist die Vogelbeere häufig. Die Feldschicht wird meist vom Wolligen Reitgraus oder der Heidelbeere beherrscht. Hier finden wir auch den Siebenstern, die Symbolpflanze des Fichtelgebirges.

Baumschicht:
Picea abies (Fichte)
Fagus sylvatica (Rot-Buche)
Abies alba (Weiß-Tanne)
Acer pseudoplatanus (Berg-Ahorn)

Strauchschicht:
Sorbus aucuparia (Vogelbeere)
Sambucus racemosa (Trauben-Holunder)

Feldschicht:
Vaccinium myrtillus (Heidelbeere)
Deschampsia flexuosa (Draht-Schmiele)
Calamagrostis villosa (Wolliges Reitgras)
Trientalis europea (Siebenstern)
Epilobium angustifolium (Schmalblättriges Weidenröschen)
Galium saxatile (Harzer Labkraut)
Dryopteris carthusiana (Gewöhnlicher Dornfarn)
Dryopteris dilatata (Breitblättriger Dornfarn)
Vaccinium vitis-idaea (Preiselbeere)
Athyrium filix-femina (Wald-Frauenfarn)
Oxalis acetosella (Wald-Sauerklee)
Maianthemum bifolium (Schattenblümchen)
Mycelis muralis (Mauerlattich)
Blechnum spicant (Rippenfarn)
Rubus idaeus (Himbeere)

 

Beispiel Zurück

 

Beispiel Seite drucken

[Home] [Naturraum] [Flora/Vegetation] [Flora] [Vegetation] [Exkursionen] [Lit./Links] [Impressum]