Woodsia ilvensis

letzte Änderung:
2015-04-08
frieder@t-online.de

6433     BIB     FloraWeb

Woodsia ilvensis
(L.) R. Br.
Südlicher Wimperfarn

Standorte: Silikatfels

Häufigkeit in Oberfranken: sehr selten

Gefährdungsgrad in Oberfranken: 0

Bemerkung: ”... die seit vielen Jahren ungeklärte Frage, ob Woodsia ilvensis im Höllental noch vorkommt, ist gelöst. Herr Stefan Jeßen mit Kollegen aus Chemnitz konnte vor wenigen Tagen den Farn auf bayerischer Seite wieder nachweisen ...Wenige 100m nördlich am rechten Saaleufer finden sich auf thüringer Seite noch über 30 Exemplare, für die spezielle  Pflegemaßnahmen durch das thüringische Landesamt f. Umwelt beauftragt wurden. Der Farn braucht offene Felsflächen, aber eine relativ hohe  Luftfeuchtigkeit. Die Standorte befinden sich daher stets in Ufernähe der Saale, bzw. der Selbitz.” (Mitteilung Thomas Blachnik 30.07.2012)

Lit.:
Türk,W. (1992): Botanische Zustandserfassung und Ableitung von Pflege- und Entwicklungsvorschlägen für das “Höllental” bei Bad Steben. - Bayreuth
Verein Flora Nordostbayern e. V. [Hrsg.] (2013): Flora Nordostbayerns - Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen - 2. Zwischenbericht. Stand Dezember 2012. - Bayreuth: 305
 

 

Beispiel Zurück

 

Beispiel Seite drucken

[Home] [Naturraum] [Flora/Vegetation] [Flora] [Vegetation] [Exkursionen] [Lit./Links] [Impressum]